Welche Komplikationen nach einer Kataraktoperation sind möglich und wie gefährlich sind sie

Moderne Medizintechnik beinhaltet den sicheren Austausch der Linse im Auge. In 2% der Fälle treten jedoch manchmal Komplikationen nach einer Kataraktoperation auf.

Viele Menschen wissen nicht, dass es mit CleanVision Kapseln möglich ist, das Sehvermögen wiederherzustellen. Dies ist ein Komplex, der einzigartige Komponenten zur Behandlung und Vorbeugung von Augenkrankheiten enthält. Laut dem Hersteller dieses Medikaments gibt es jetzt kein ähnliches Produkt mit solchen therapeutischen Eigenschaften!Kapseln zur Wiederherstellung des Sehvermögens - Cleanvision

Detaillierte Beschreibung des Arzneimittels Cleanvision kann in diesem Artikel gelesen werden. Offizielle Website des Kapselherstellers Clean Vision befindet sich an dieser Adresse: https://cleanvisionnd.com/

Erzählen Sie den Menschen mit Sehproblemen unbedingt von diesem Medikament!

Komplikationen und Prognose

Der Kataraktentfernungsprozess wird als Phakoemulsifikation bezeichnet. Der Arzt ersetzt die trübe Augenlinse durch eine künstliche. Vielen Menschen ist nicht klar, wie wichtig es ist, die Regeln der Rehabilitationsphase einzuhalten.

Komplikationen nach einer Operation zum Ersetzen der Augenlinse durch Katarakte treten aufgrund vieler Faktoren auf. Wenn sich das Sehvermögen nach der Operation nicht erholt hat oder andere Nebenwirkungen aufgetreten sind, wird die Person für eine Konsultation mit einem Augenarzt gebucht.

Fliegt vor den Augen

Katarakte werden als primär und sekundär unterschieden. Die zweite Form erscheint nach der ersten und weist charakteristische Mechanismen des Auftretens auf. Die Gründe für die Entwicklung einer solchen Komplikation nach Katarakt-Phakoemulsifikation sind:

  • endokrine Störung;
  • außergewöhnliche Zellantwort, gilt für Menschen mit systemischen Erkrankungen;
  • Bildung eines dichten Films auf der Rückseite der Linsenkapsel.

Sekundärer Katarakt wird nur bei der Untersuchung der Struktur des Sehorgans mit speziellen Geräten festgestellt.

Augeninnendruck

Der erhöhte Augeninnendruck in der frühen postoperativen Phase nach der Phakoemulsifikation erklärt sich durch:

  • gestört durch den natürlichen Abfluss von Kammerwasser aus der hinteren Kammer der Umlaufbahn;
  • die Ansammlung von viskoelastischen Stoffen im Drainagesystem, deren Zusammensetzung viskos ist und die während der Phakoemulsifikation zum Schutz der strukturellen Oberfläche des Sehorgans verwendet werden;
  • die Entwicklung des Entzündungsprozesses oder die Sedimentation von Partikeln der entfernten Linse.
Cleanvision  Methoden zur Kataraktprävention

Bei einer solchen Komplikation werden nach Entfernung des Katarakts Tropfen verschrieben. In besonderen Fällen wird ein weiterer chirurgischer Eingriff durchgeführt – Punktion der Vorderseite der Kammer und Reinigung.

Warum wässrige und schmerzende Augen?

Wenn die Augen nach der Operation jucken und tränen, deutet dies auf die Entwicklung des Entzündungsprozesses nach der Entfernung des Katarakts hin. Das Einsetzen der Symptome erklärt sich durch das Eindringen einer Infektion in die Zellen während der Operation.

Zusätzliche Symptome sind:

  • starke Schmerzen;
  • reichliches Reißen;
  • das Auftreten eines Tumors und die Schwellung der Augen;
  • eitrige Entladung;
  • das Auge sieht teilweise oder vollständig nicht.

Wenn das Auge nach einer Kataraktoperation schmerzt und eitert, wird zur Diagnose eine Analyse der Tränenflüssigkeit, eines Glaskörperpartikels, verwendet. Als nächstes wird eine therapeutische Therapie verschrieben. In schweren Fällen wird eine zusätzliche Operation durchgeführt, um den Eiter zu entfernen.

Nebel in den Augen oder Irwin-Gass-Syndrom

Trübes Sehen oder Irwin-Gass-Syndrom tritt einen Monat nach der Kataraktoperation auf. Im zentralen Teil der Netzhaut sammelt sich Flüssigkeit an, wodurch die Makula anschwillt. Zu den Symptomen der Entwicklung der Irwin-Gass-Krankheit gehören:

  • rosa Dunst, der vor den Augen hervorsteht;
  • Verzerrung von Objekten;
  • Angst vor dem Licht.

Zur Identifizierung der Krankheit wird der Fundus mit einem Mikroskop und einem optischen Tomographen untersucht. Menschen mit dieser Komplikation werden entzündungshemmende Medikamente in Tabletten- oder Injektionsform verschrieben. Wenn die Behandlung fehlschlägt, wird ein chirurgischer Eingriff verordnet.

Hornhautödem

Das Entfernen eines reifen Katarakts mit einer festen Struktur erhöht das Risiko von Komplikationen aufgrund von Ultraschall. Daher bildet sich nach der Operation ein Film auf der Hornhaut. Das Symptom wird jedoch nicht behandelt.

Cleanvision  Welche Augentropfen werden nach einer Augenoperation verschrieben Objektivwechsel

Wenn Luftblasen in der Hornhaut auftreten, werden Lösungen, Salben und Linsen verschrieben. In schweren Fällen wird die Hornhaut durch eine Operation verändert.

Astigmatismus, Myopie oder Hyperopie

Bei einer Störung der Kataraktoperation mit Ersatz der Augenlinse tritt eine Komplikation auf – Myopie, Hyperopie oder Astigmatismus. Dies geschieht aus mehreren Gründen:

  • Verwendung von Werkzeugen geringer Qualität;
  • erhöhter Augeninnendruck;
  • Überdehnung der Naht.

Die Diagnose einer Komplikation wird gestellt, wenn sich das Sehvermögen einer Person nach der Entfernung des Katarakts stark verschlechtert. Ein Augenarzt untersucht das Augenlid mit einem Spezialwerkzeug. Die Behandlung umfasst das Tragen von Linsen und Brillen, wenn eine Person nach einer Kataraktoperation nicht in der Nähe oder in der Ferne sieht.

Linsenverschiebung

Bänder und Kapseln des Sehorgans werden gerissen, wenn der Chirurg unangemessene Handlungen begeht. Daher gibt es eine Komplikation nach einer Kataraktoperation – eine Linsenverschiebung.

Die folgenden Symptome sind für diesen Defekt charakteristisch:

  • im Auge stört und verdoppelt sich etwas;
  • helle Blitze;
  • Schwellung, Schwellung;
  • Schmerzempfindungen;
  • Dunkelheit vor den Augen.

Als diagnostische Maßnahme wird eine Untersuchung des Fundus vorgeschrieben. Chirurgische Komplikationen werden behandelt. Während des Eingriffs hebt der Arzt die Linse an und fixiert sie an der richtigen Stelle.

Netzhautablösung

Wenn nach einer Kataraktoperation schwarze Punkte in den Augen erscheinen, deutet dies auf die Entwicklung einer Netzhautablösung hin. Menschen mit Myopie sind häufiger anfällig für diese Komplikation. Zusätzlich zu schwarzen Punkten können Blitze auftreten, ein Schleier, der die Ansicht verdeckt.

Mehrere Studien werden zur Diagnose der Pathologie verwendet, der Augeninnendruck wird gemessen. Der Defekt wird durch einen chirurgischen Eingriff beseitigt.

Blutung

Eine große Arterie befindet sich in der Aderhaut des Sehorgans. Nach der Entfernung des Katarakts wird der Beginn des Bruchs dieser Arterie durch das Vorhandensein der folgenden Krankheiten erklärt:

  • Diabetes mellitus;
  • Glaukom;
  • gestörte Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Atherosklerose.
Cleanvision  Ptosis des Gesichts, was ist das, was sind die Gründe und wie man kämpft

Manchmal treten während eines chirurgischen Eingriffs Blutungen auf. Dies wird als schwerwiegende Komplikation angesehen und erfordert eine schnelle Versiegelung der Wunde.

Mit der Blutung wird das menschliche Augenlid rot, Kapillaren sind sichtbar. Gleichzeitig schwillt das Schleimorgan an.

Vorbeugung

Um Komplikationen im Auge nach einer Kataraktoperation zu vermeiden, müssen Sie die Empfehlungen des Spezialisten befolgen, der die Linse ausgetauscht hat. Die postoperative Zeit umfasst folgende vorbeugende Maßnahmen:

  1. Ausschluss von visuellem und physischem Stress.
  2. Das Anlegen eines dichten Verbandes auf das Augenlid vom Verband für die ersten 5 Tage ab dem Zeitpunkt, an dem die Linse ersetzt wird.
  3. Instillation von Tropfen, die die Heilung des Gewebes fördern. Beispielsweise werden Medikamente wie Vitabakt, Diklof verwendet.
  4. Wenn sich die Augen nicht mehr verdoppeln und das Sehvermögen wiederhergestellt ist, muss die Reinheit des Sehorgans überwacht werden. Tragen Sie eine Brille gemäß den Empfehlungen des Arztes.

Fast alle Menschen mit Katarakten, die entfernt werden, haben keine Sehbehinderung. Die Erholungsphase dauert mehrere Monate.

Zusätzlich laden wir Sie ein, sich ein Video anzusehen, in dem der Augenarzt über Komplikationen und deren Vorbeugung spricht:

Neue Behandlungen und Computergeräte helfen bei der Phakoemulsifikation mit minimalem Risiko für nachfolgende Komplikationen. Bei den ersten Anzeichen eines sich entwickelnden Defekts muss jedoch ein Augenarzt aufgesucht werden.

Kommentieren Sie den Artikel, erzählen Sie uns und anderen Lesern von Ihren Erfahrungen. Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden, indem Sie ihn erneut veröffentlichen. Gesundheit.

Cleanvision