Rehabilitation nach Kataraktoperation

Eine gut durchgeführte Kataraktoperation ist die halbe Miete. Um eine hervorragende Sicht zu erhalten, müssen Sie die Empfehlungen des Chirurgen genau befolgen. In diesem Artikel werde ich nicht nur alle Einschränkungen und Tipps auflisten, sondern auch spezifische Fälle aus meiner klinischen Praxis angeben und erklären, warum dies nicht erforderlich ist.

Viele Menschen wissen nicht, dass es mit CleanVision Kapseln möglich ist, das Sehvermögen wiederherzustellen. Dies ist ein Komplex, der einzigartige Komponenten zur Behandlung und Vorbeugung von Augenkrankheiten enthält. Laut dem Hersteller dieses Medikaments gibt es jetzt kein ähnliches Produkt mit solchen therapeutischen Eigenschaften!Kapseln zur Wiederherstellung des Sehvermögens - Cleanvision

Detaillierte Beschreibung des Arzneimittels Cleanvision kann in diesem Artikel gelesen werden. Offizielle Website des Kapselherstellers Clean Vision befindet sich an dieser Adresse: https://cleanvisionnd.com/

Erzählen Sie den Menschen mit Sehproblemen unbedingt von diesem Medikament!

Inhalt

Kataraktoperation

In 95% der Fälle wird der Katarakt durch Phakoemulsifikation operiert, mit Hilfe von Ultraschall wird eine trübe Linse entfernt und an ihrer Stelle eine künstliche Intraokularlinse (IOL) implantiert. Wenn die Operation korrekt durchgeführt wird, werden keine Nähte auf das Auge aufgebracht, der Hauptschnitt ist nur 2 mm lang und behält die Dichtheit ohne Nähen bei.

Zuvor mussten die Menschen nach der Entfernung des Katarakts die Bettruhe einhalten und blieben 21 Tage im Krankenhaus, wobei viele strenge Einschränkungen auftraten. Die Phakoemulsifikation ermöglicht es Ihnen, ambulant zu operieren. Sie müssen nicht im Krankenhaus liegen, sondern können nach der Operation nach Hause gehen.

Was ich unten als Tipps und Tricks auflisten werde, bezieht sich auf unkomplizierte Standardfälle. Dies sollte nicht als Leitfaden für Maßnahmen verstanden werden. Sie müssen den Anweisungen Ihres Arztes folgen. Trotzdem freue ich mich, Ihnen die Erfahrung des Patientenmanagements für 10 Jahre ständiger chirurgischer Praxis mitteilen zu können.

Wann werde ich nach der Operation anfangen zu sehen?

Wenn die Operation ohne Komplikationen verlief, halten die meisten Patienten selbst beim Entfernen des Verbandes die Gefühle der Freude nicht zurück. Dies ist mein Lieblingsmoment in der Behandlung – den Verband zu entfernen und den Ausdruck der Augen und Gesichter von Menschen zu beobachten, die als erste ihre Eindrücke hören. Sie leben lange Zeit mit Katarakten und gewöhnen sich an Mattheit und Nebel. Dabei vergessen sie, wie lebendig und saftig alle Farben aussehen.

Leider bringen unsere Mitbürger in 50% ihre Augen fast zur Erblindung, kommen mit komplizierten Katarakten. Der Chirurg ist gezwungen, alle Anstrengungen zu unternehmen, um Komplikationen vorzubeugen. Es ist klar, dass in fortgeschrittenen Fällen das Risiko von Problemen erheblich steigt und auch der Preis einer Operation steigt. Die Rehabilitation besonders komplexer Patienten dauert viel länger und das Sehen kommt nicht sofort.

Welche Tropfen werden nach einer Kataraktoperation verschrieben?

Im Standardfall nach Katarakten verschreibe ich Patienten drei Arten von Medikamenten – das sind Augentropfen und Gele.

, antibakterielle Tropfen in Kombination mit Dexamethason (Glucocorticoid) in einer Flasche. Ihre Aufgabe ist die Vorbeugung von Infektionen und die Beseitigung postoperativer Entzündungen. Von ihnen beruhigt sich das Auge allmählich, Rötungen und Schwellungen des Gewebes verschwinden.

Cleanvision  Wird das Sehen überleben Was ist die Pigmentdegeneration der Netzhaut, ihre Behandlung

nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs). Diese Tropfen ergänzen die ersten, wirken entzündungshemmend, aber auf andere Weise. Darüber hinaus wirken sie analgetisch. Es ist besonders wichtig, sie Patienten mit Diabetes zu verschreiben, da das Risiko eines Makulaödems nach der Operation verringert ist.

, ein Gel, das die Heilung der Hornhaut beschleunigt, oder feuchtigkeitsspendende Tropfen, die Erleichterung und Komfort bieten, wenn Sie einen Fremdkörper im Auge spüren. Die Beschwerden nach der Operation sind in den ersten 2-3 Tagen besonders ausgeprägt und verschwinden dann allmählich.

Alle diese Medikamente können nur von einem Arzt verschrieben werden. Ich bevorzuge Medikamente von vertrauenswürdigen Unternehmen und vertraue keinen billigen Kollegen – besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt, um nicht in eine Situation zu geraten, in der Ihnen nur Medikamente verschrieben wurden, Sie diese aber billiger oder auf Anraten eines Apothekers gekauft haben. Der Arzt ist verpflichtet, dies zu wissen und schlägt besser Ersatzoptionen vor.

In der Regel dauert die postoperative Behandlung einen Monat, aber jedes Arzneimittel hat sein eigenes strenges Schema. In komplexeren Fällen oder wenn der Patient gleichzeitig Augenerkrankungen hat, beispielsweise ein Glaukom, verschreibt der Chirurg diesem Schema zusätzliche Medikamente.

Was nach einer Kataraktoperation nicht möglich ist – 10 Tipps vom Chirurgen

Sie wissen sehr gut, dass alle Regeln "in Blut geschrieben" sind. Keine zufälligen Empfehlungen oder Einschränkungen. Verstöße gegen diese einfachen Regeln führten zu den traurigen Folgen vieler Patienten, weshalb jeder Chirurg versucht, Sie zu schützen, und eine vollständige Liste seiner „unmöglichen“ und „möglichen“ gibt. Und wenn Sie nicht können, ist es sogar unmöglich. Lesen Sie die folgenden Empfehlungen sorgfältig durch, um sich selbst oder Ihre älteren Angehörigen nach einer erfolgreichen Kataraktoperation vor Problemen zu schützen. Ihre manchmal komplizierte und teure Behandlung und das Ergebnis der Operation können für immer verdorben werden.

Das Reiben oder Kratzen der Augen ist verboten

Sie erinnern sich, dass das Auge keine Nähte hat. Sie rieben das Auge stark – die Wunde öffnete sich, das Auge verlor seinen Ton, die Tore für Infektionen öffneten sich. Lesen Sie, was Endophthalmitis ist, und Sie möchten diese Regel nicht brechen. Ja, viele Patienten haben Angst, sich im Traum die Augen zu kratzen. Verkratzt – es ist nicht beängstigend, wenn alles in Ordnung ist, bezweifeln Sie es – suchen Sie einen Arzt auf.

Es ist verboten, ein Auge zu stecken

Einen alten Schal zwischen dem Rahmen der Brille und dem operierten Auge zu sehen, ist eine häufige Sache, insbesondere bei älteren Großmüttern, denen es „leichter geht“. Das Infektionsrisiko ist enorm, insbesondere wenn der Schal nicht wegwerfbar ist. Verwenden Sie zum Tränenfluss sterile Tücher oder Einweg-Papierschals. Löschen Sie es nicht mit den Augen aus, sondern werfen Sie den gebrauchten Schal mit Tränen auf der Wange sofort weg.

Tropfen mit schmutzigen Händen ist verboten

Sie können eine komplizierte Operation durchführen und dann ein interessantes Bild sehen. Am nächsten Tag nach der Entlassung pflanzte der Patient Kartoffeln (mit der Aufschrift „Ich brauche dringend“) und träufelte dann die Tropfen mit diesen Händen ein. Waschen Sie Ihre Hände vor jeder Instillation mit Seife. Die Nägel sollten abgeschnitten und sauber sein.

Aber dieser Patient trug seine "sterilen" Tropfen in einer Tasche zusammen mit gebrauchten Überschuhen … Sie müssen nicht erklären, was als nächstes passieren wird. Und das ist nicht ungewöhnlich! Stellen Sie insbesondere bei älteren Menschen sicher, dass dies nicht der Fall ist.

Das Dämpfen Ihres Gesichts im Bad und in der Sauna ist verboten

Es ist nicht ungewöhnlich, wenn am Tag nach dem Bad die Augen ein wenig zusammenkleben. Hohe Temperaturen bewirken die Ausdehnung aller Blutgefäße und die Aktivierung von Bakterien, die normal in der Bindehauthöhle leben. Das Schlimmste ist, nach der Operation eine bakterielle oder virale Infektion zu bekommen.

Schwimmen in Pools, Meere ist verboten

Ein Pool mit klarem Wasser oder einem klaren Küstenmeer … Wahrscheinlich gibt es einen. Aber wo viele Menschen schwimmen, ist es kategorisch unmöglich, den Patienten nach einer Augenoperation zu besuchen. Auch hier haben wir Angst vor einer Infektion.

Cleanvision  Wie sich die Vision eines Neugeborenen entwickelt

Das Heben von Gewichten über 10 kg ist verboten

Dehnen beim Heben von Gewichten oder plötzlichen Rucken – Tragen von Wassereimern, Aufziehen eines Enkels usw. – kann zu starken Schwankungen des Augendrucks oder zum Druckabfall der Wunde führen. Die künstliche Linse kann sich verschieben, was eine zweite Operation erfordert, da sie perfekt ausgerichtet sein muss.

Staubige Arbeiten sind verboten

Eine Großmutter, die nach der Operation nach Hause gekommen war, sah, wie viel Staub um sie herum sie zuvor nicht bemerkt hatte. Ich nahm meinen Lieblingsteppich und ging, um Staub herauszuschlagen … Ich hoffe, es ist klar, dass wir am Ende zum Glück bekommen könnten, es hat gekostet. Trotzdem sind staubige Arbeiten, Reinigen, Reparieren, Bohren, Betten usw. erst möglich, wenn das Auge verheilt ist.

Erhöhte Lasten – verboten

Einer meiner Patienten praktiziert seit vielen Jahren Yoga, und alles wäre großartig, wenn seine Assans nicht mit einem Kopfstand verbunden wären. Als Ergebnis haben wir ein Bild von einer Luxation einer künstlichen Linse erhalten … Laufen, Skifahren, Tanzen, Bauchübungen, Langhantel und andere aktive oder arbeitsintensive Sportarten sind im ersten Monat nach der Operation gefährlich.

Es ist verboten, Alkohol zu sich zu nehmen

Alkohol verändert die Wirkung von Drogen, verursacht Nebenwirkungen. Schwache alkoholische Getränke (Wein, Bier, Champagner) sind noch schlimmer als starke. Ja, es gibt Zeiten, in denen Menschen nicht anders können, als an einem Jubiläum oder einer Feier zu trinken. Dies sollte jedoch genau so sein und mit der Erkenntnis, dass alle Risiken auf ihre Kosten gehen.

Die Verwendung von Kosmetika ist verboten

Kosmetika enthalten viele Komponenten, einschließlich aromatischer Additive und Konservierungsmittel. Ihr Kontakt mit dem operierten Auge ist äußerst unerwünscht. Ein weiterer Aspekt: ​​Ältere Menschen achten nicht immer auf das Verfallsdatum geöffneter Kosmetika. Zum Beispiel gab es Situationen, in denen die Ursache einer schweren Augenentzündung nach einer Operation in Form einer Mascara, die älter als 10 Jahre ist, deutlich wurde …

Was kann sofort nach der Operation getan werden

Eine Kataraktoperation schließt Patienten nicht vom Alltag aus. Es gibt viele alltägliche Dinge, die wir jeden Tag unter allen Bedingungen tun, aber nach der Operation, insbesondere in der ersten Woche, gibt es viele „Aber“, auf die ich mich genauer konzentrieren werde.

Du kannst dich waschen

Das Auge nach der Operation sollte sauber sein. Die Bildung von Krusten auf den Wimpern darf nicht erlaubt sein. Ich empfehle wie üblich 2 mal täglich, die Augenlider und das Gesicht zu waschen und hygienisch zu behandeln. Wie man es richtig macht – lesen Sie hier.

Sie können Ihre Haare waschen und eine warme Dusche nehmen

Ja, Sie können und sollten duschen, aber beachten Sie die Einschränkungen, aber Sie sollten kein heißes Bad nehmen. Sie können nicht lange unter der Dusche bleiben – warmes Wasser und die minimal notwendige Zeit. Wenn Sie Ihre Haare waschen, waschen Sie das Shampoo wie bei einem Friseur zurück. Das Wichtigste ist, Gesicht und Körper nicht zu dämpfen, diese Regel war in Einschränkungen.

Schlafen Sie auf beiden Seiten – Sie können

In der Regel bitte ich die Patienten, am ersten Tag nicht auf der Seite des operierten Auges zu schlafen, ich gehe auf Nummer sicher. Wenn nach dem ersten Anziehen alles in Ordnung ist, können Sie auf beiden Seiten schlafen, aber nicht mit dem Gesicht im Kissen. Die Bettwäsche sollte nach der Operation durch saubere Laken ersetzt werden.

Bück dich – du kannst

Kurze Pisten sind erlaubt. Schnürsenkel binden, vom Boden abheben – möglich. Lange verdeckte Arbeiten wie Wischen sind unerwünscht.

Fernsehen, lesen und am Computer arbeiten – das können Sie

In der ersten Woche erlaube ich, nicht länger als eine halbe Stunde am Tag fernzusehen oder zu lesen – Sie können die Nachrichten sehen, aber es gibt keine Fernsehsendungen. Diese Einschränkung ist auf die Besonderheit einer Person zurückzuführen, wenn wir bei genauem Hinsehen weniger blinken. Nach der Operation ist dies gefährlich, da die Oberfläche des Auges trocknet, die Träne die Wunden weniger desinfiziert und das Infektionsrisiko steigt. Zusätzlich spannen sich die Augenmuskeln an, was den Entzündungsprozess beeinflusst.

Cleanvision  Binokulares Sehen (2)

Diese Regel gilt für beide Augen. Ich spreche von der Tatsache, dass Sie mit Ihrem zweiten Auge nicht fernsehen, keinen Computer oder kein Smartphone sehen können, insbesondere wenn Sie Ihr operiertes Auge schließen.

Überwachung durch einen Chirurgen oder Augenarzt

Es ist wichtig, dass der Patient 1, 2, 3, 7, 15, 30 Tage nach der Operation nachschaut, auch wenn alles gut läuft. In der frühen Phase kann nur ein Arzt viele Probleme erkennen und deren Entwicklung verhindern. Oft sind diese Probleme mit anderen Erkrankungen des Patienten verbunden – Diabetes, Gelenkerkrankungen, chronisch entzündliche Erkrankungen der Nieren und der Blase, der Zähne und der Nasennebenhöhlen, wenn eine Woche nach der Operation eine Entzündung des Auges auftritt. Deshalb ist es so wichtig, alle Tests vor einer Kataraktoperation durchzuführen, ohne Zertifikate zu kaufen! Der Chirurg muss alles über Ihren Zustand wissen, um mögliche Probleme vorhersagen und verhindern zu können.

Die ideale Option ist, wenn der Chirurg seine postoperativen Patienten beobachtet oder immer in Kontakt ist und persönlich feststellen kann, ob es Abweichungen von der Standard-Erholungsphase gibt.

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus des Stadtkrankenhauses wird der Patient von einem regionalen Augenarzt beaufsichtigt. Es ist wunderbar, wenn der Arzt mit den Nuancen der Kataraktoperation gut vertraut ist und kompetent in das Schema der postoperativen Behandlung eingreifen, Medikamente wechseln / hinzufügen und eine Injektion geben kann. Und wenn nicht? Oder es ist schwierig, einen Termin mit einem Augenarzt zu vereinbaren, um rechtzeitig einen Termin zu bekommen.

Warum ist eine Privatklinik anders?

In einer guten Klinik wird der Patient während der gesamten Behandlung geführt. Der Vertrag umfasst nicht nur die Operation, sondern in der Regel auch einen Monat Beobachtung bis zur vollständigen Wiederherstellung. Ich lade die Patienten immer wieder zur Kontrolle ein, wenn es die Situation erfordert.

Zusammenfassung

Wir haben also herausgefunden, dass der Patient nach der Operation vielen Gefahren ausgesetzt ist. Es ist notwendig, das Regime der Instillation von Tropfen und die Umsetzung aller Empfehlungen strikt einzuhalten.

Jeder Verstoß kann zu ernsthaften Problemen führen. Hören Sie Ihrem Arzt zu, zögern Sie nicht, Fragen zu stellen, und fragen Sie erneut, wenn dies nicht klar ist. Lesen Sie die Memos sorgfältig durch, alles ist immer in der richtigen Menge geschrieben.

Geben Sie alle individuellen Merkmale der Wiederherstellung an – ist es möglich, im Flugzeug zu fliegen, mit einer Katze in einer Umarmung zu schlafen usw. … Es ist unmöglich, alles in einem Artikel vorherzusehen, aber umsichtig zu sein.

Was tun im Notfall?

Ja, dies ist selten, aber 1-2 von 1000 Augen bekommen ernsthafte Infektionsprobleme, normalerweise eine Verletzung der Beschränkungen.

Wenn Ihr Auge nach der Operation schlechter zu sehen begann, mehr gerötet wurde, zu schmerzen begann, ein Schleier oder Nebel auftauchte, Eiter begann – sollten Sie sofort zum Arzt gehen. Erwarten Sie niemals, dass es "blinkt" oder "von selbst vorbeigeht". Wenden Sie sich dringend an die Klinik oder Ihren Arzt. Denken Sie daran, in jeder Stadt gibt es eine Notfall-Augenpflege, schauen Sie hier oder in einer Suchmaschine.
Wenn Sie oder Ihre Lieben eine chirurgische Behandlung für Katarakte planen, machen Sie sich bereit, die Situation in Ihrer Stadt sorgfältig zu untersuchen. Lesen Sie meine Artikel darüber, wie Sie die richtige Augenklinik und einen guten Chirurgen auswählen können. Je mehr Erfahrung sie haben, desto geringer ist das Risiko von Problemen, insbesondere wenn Sie alle Empfehlungen genau befolgen!

Viel Glück für Sie! Eine Kataraktoperation liefert beeindruckende Ergebnisse, wenn sowohl der Arzt als auch der Patient verstehen, was sie tun.

Cleanvision